Review | White Teeth with Smile Brilliant - Bleaching für die Zähne

Dienstag, Mai 19, 2015


Weißere Zähne von Zuhause? Gibt's nicht? ... Gibt's sehr wohl! Vor gut einem halben Jahr wurde ich von der amerikanischen Marke Smile Brilliant! angeschrieben, ob ich nicht Lust hätte, Das Professional Teeth Whitening Set zu testen. Weil meine Zähne leicht vergilbt waren, bin ich auf den Test eingegangen. Heute schildere ich euch meine Erfahrungen.


Smile Brilliant
Professional Teeth Whitening Set
Preis: ab 112,00 €


Das Set besteht aus folgenden Sachen:

  • 2 Abdrucklöffel
  • 3 Base Paste
  • 3 Catalyse Paste
  • 3 Professional Teeth Whitening Gel
  • 3 Desensitizing Gel
  • Anleitung


Bevor es losgehen kann, die Zähne aufzuhellen, müssen vorher Abdrücke vom Kiefer gemacht werden. Diese soll man mit den blauen Abdrucklöffel und den Base/Catalyse Paste machen.


In der Anleitung steht mit Bildern beschrieben, wie man am besten seinen Kieferabdruck macht. Und genau nach diesem Vorgehen, habe ich meine Abdrücke hergestellt.


1 Base Paste und 1 Catalyst Paste aus den Döschen herausnehmen und miteinander mischen. Hier seht ihr drei von jeder Sorte abgebildet. Eines ist für den Oberkiefer und eines für den Unterkiefer. Das dritte ist als Ersatz, sollte eines der beiden Abdrücke nicht funktionieren.


Die zwei blaue Abdrücke sollten in der Nähe aufbewahrt werden. Schaut vorher, ob die Abdrücke in eure Kiefer passen. Sollte eigentlich kein Problem darstellen.


Let's Begin!

Wie oben beschrieben müssen die Base und Catalyste Paste miteinander gemischt werden. Dieses muss man aber maximal 30 Sekunden machen. Dabei entsteht eine hellblaue Masse. Diese Masse verteilt man gleichmäßig auf den Abdrucklöffel, damit auch bis zum letzten Zahn alles bedeckt ist. Im Anschluss führt man den Abdrücklöffel inklusive Paste an den Ober-/Unterkiefer und drückt den Abdrucklöffel an die Zähne. Durch den Kieferorthopäde und meine Zahnspange habe ich gelernt, dass man während des Abdruckes kräftig durch die Nase atmen muss. Sonst kommt ein Würgereiz, den man nicht haben möchte.
Den Abdrucklöffel hält man maximal 2 Minuten an den jeweiligen Kiefer. Anschließend werden die Abdrücke mit kaltem Wasser etwas ausgespült.

Unterer Kiefer | Oberer Kiefer

Die ausgehärteten Abdrücke werden im beiliegenden blauen Umschlag und der ausgefüllten Returnkarte zurückgeschickt. Für den Versand in die USA hatte ich ca. 3,50 Euro gezahlt. Es war die günstigste Möglichkeit, meine Abdrücke zu verschicken.


Spätestens einen Monat später kam ein kleiner Umschlag mit meinen Abdrücken in einem schwarzen Behältnis an.


Zusätzlich wurden mir die Formen zugeschickt, welche als Basis für meine Schienen gedient haben. So könnt ihr mal sehen, wie aus meinen blauen Abdrücken mein Kiefer gegossen wird und anschließend die Schienen hergestellt wurden.




Mit den Schienen kann es jetzt losgehen, aber bevor ich euch zeige, wie das geht, erkläre ich euch zwei weitere Produkte.

Das Desensitizing Gel ist dafür da, um vor allem sensible Zähne vor dem eigentlichen "Weißmachen" zu schützen. Das sollte für maximal 30 Minuten auf den Zähnen bleiben.



Das Professional Teeth Whitening Gel ist das eigentliche "Weißmacher"-Gel. Dieses Gel sollte pro Tag maximal 3 Stunden auf den Zähnen bleibe. Aber schmecken tut es meiner Meinung nicht >.<



Auch für diese zwei Sachen gibt es jeweils eine Beschreibung, wie es anzuwenden ist. Hier seht ich auch das erste Mal die transparenten Schienen, die sehr flexibel sind und sich super meinem Kiefer anpassen.


Nach der Beschreibung öffnete ich die länglichen Verpackungen, in denen die Spritzen für das Desensitizing Gel und das Professional Teeth Whitening Gel enthalten waren. An der Spitze der Spritzen befanden sich jeweils noch ein Sicherheitsdeckel, der ebenfalls abgemacht werden musste.


Den Inhalt der Spritzen spritzt man so in die Schienen, dass das Gel an die sichtbare Fläche der Zähne angelegt wird. Man sollte aber beachten, dass beide Gele nicht miteinander gemischt werden dürfen.

Vorgehen:
1. Schritt: Desensitizing Gel in die trockene Schiene geben. Danach trockne ich meine Zähne mit einem Handtuch kurz ab.
2. Schritt: Schienen für maximal 30 Minuten auf den Zähnen lassen.
3. Schritt: Schienen entfernen und gründlich säubern. Das Gel auf den Zähnen nicht ausspucken oder wegputzen. Schienen gründlich trocknen.
4. Schritt: Professional Teeth Whitening Gel in die Schienen geben und auf die Zähne für maximal 3 Stunden geben.
5. Schritt: Danach die Schiene entfernen und das Gel ausspucken. Schienen gründlich reinigen und trocknen.




Ich habe das Gel leider nur zweimal hintereinander anwenden können, weshalb das Ergebnis nicht überragend ist. Aber einen minimalen Unterschied lässt sich erkennen. Oben seht ihr das Vorher und unten das Nachher.

Gelbe Verfärbungen sind minimal zurückgegangen. Das sieht man ganz gut an den Schneidezähnen.





Fazit | White Teeth with Smile Brilliant
Jetzt stellt ihr euch hoffentlich die Frage, warum ich das Gel nur zweimal verwendet habe. Mein erster Test lag schon Wochen zurück. Durch zuviel Gel wurde mein Zahnfleisch angegriffen. Außerdem war der Geschmack auch nicht das Beste. Das Gel blieb nur maximal eine Stunde auf meinen Zähnen. Nach der Anwendung waren meine Zähne sehr schmerzempfindlich, weshalb ich den Test für mehrere Wochen wieder abgebrochen habe. Ein weiterer Versuch mit weniger Gel war befriedigender, aber dennoch blieben schmerzempfindliche Zähne für einen ganzen Tag zurück. Da habe ich das Gel bis zu 3 Stunden auf den Zähnen gelassen. Auch hier konnte ich ca. 2-3 Anwendungen über eine Woche verteilt aushalten. Aber angenehm war was anderes. Der letzte Versuch war vor 3 Wochen, bei dem ich dem Set nochmal eine Chance gab. Da hielt ich auch nur 2 Anwendungen stand, die sich aber 4 Tage verteilten. Das Gel war jeweils nur 2 Stunden auf den Zähnen, weil ich es zeitlich einfach nicht geschafft hatte.

Das minimale Ergebnis kann sich schon sehen lassen. Aber das Gefühl von schmerzempfindlichen Zähnen hat mir überhaupt nicht gefallen. Daher konnte ich die Testphase auch nie komplett durchziehen. Und für solche Anwendungen ist mir das Geld zu schade.
Ich bin offen für Weißmacher, die die Zähne nicht angreifen, aber solche Sets werde ich mir nicht mehr zulegen. Da geh ich lieber zum Zahnarzt, der sich mit solchen Anwendungen auskennt und lasse dort meine Zähne Bleachen.


Weitere Berichte findet ihr bei



Kennt ihr das Set von Smile Brilliant? Wie sorgt ihr für weißere Zähne?


Eure Geri ♥
PR-Sample

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Schade, dass es nicht mehr die Blend-a-med White Strips gibt! Die waren toll und haben meine Zähne so supertoll weiß gemacht! Von richtig gelb auf richtig weiß in zwei mal zwei Wochen! Auch hier wurden die Zähne etwas schmerzempfindlicher, aber mit Sensodyne war das innerhalb weniger Tage wieder weg. Ich wurde so oft auf meine weißen Zähne angesprochen. Das liegt nun sehr viele Jahre zurück und ich habe bis heute keinen würdigen Ersatz gefunden!
    Dabei würde ich das Weiß so gern nochmal wieder auffrischen!
    Aber dieses Set ist nichts für mich... ist mir zu viel Aufwand! Und dafür die Wirkung zu gering!

    AntwortenLöschen
  2. Ohje du Arme! Also ich traue mich an solche Whitening Produkte irgendwie nicht ran und das hier scheint ja auch noch ziemlich aggresiv zu sein :(

    AntwortenLöschen
  3. So ein Aufwand und dann nur so ein geringes Ergebnis! :/ Ich habe Anfang des Jahres auch mal so ein Homebleaching System getestet. Ich fand es aber unheimlich nervig und anstrengend und hab nach der ersten Anwendung aufgehört, ein Ergebnis war nicht wirklich sichtbar!

    AntwortenLöschen
  4. Auf jeden Fall mal interessant einen kritischen Artikel zu diesen Produkten zu lesen. Meist findet man ja eher Reviews irgendwelcher überbegeisterter Amis. Aber ich habe das Gefühl bei denen müssen schmerzempfindliche Zähne der absolute Normalfall sein und die kennen das gar nicht anders, denn die tun meistens so als würde das die Zähne üüüüberhaupt nicht angreifen, was ich immer für unglaubwürdig hielt.
    Nachdem ich sowieso von Haus aus schon freiliegende Zahnhälse und schmerzempfindliche Zähne habe hab ich natürlich extra Angst, das durch Bleaching noch schlimmer zu machen. Für mich ist somit also klar, dass das keine Option ist.

    LG
    Pingu

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich ja wirklich professionell an und vor allem interessant zu lesen! Hammer auch, wie aufwändig in Bezug auf Schienenherstellung etc.
    Aber finde es ja schon krass, wie Du darauf reagierst, das muss wirklich nicht sein. Ich weiß nicht, ob ich nach dem ersten Versuch nochmal einen weiteren Test eingegangen wäre.

    AntwortenLöschen
  6. Ich traue mich an solche Produkte bisher leider nicht ran. Ich habe Angst das mein Zahnfleisch auch total gereitzt wird, da bin ich leider ohnehin sehr empfindlich.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte mal über ein Bleaching nachgedacht, aber das ist so teuer xD Ich hatte mal diese White Strips, aber mit denen bin ich auch überhaupt nicht zurecht gekommen, weil meine Zähne dadurch total empfindlich geworden sind!

    AntwortenLöschen
  8. Danke für diesen ausführlichen und ehrlichen Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  9. Das hört sich ja richtig mies an. Meine Freundin lies sich die Zähne bleachen und klagte auch Tage lang über empfindliche Zähne und Schmerzen, sodass ich persönlich die Finger von solchen Dingern lasse. Klar, wer hat nicht strahlend weiße Zähne, aber irgendwann hört der Spaß auf und vor allen werden die Zähne durch diese Prozeduren auch angegriffen.

    Dennoch Danke für das Testen :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir letztens wieder so Whitening Strips gekauft, fand die bisher immer ganz gut und sie sind auch nicht teuer, bisher hatte ich damit auch keine Probleme oder Schmerzen :)

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich schade, dass du nicht so glücklich mit dem Set bist. Aber ich finde, ich bin nicht sicher ob ich das richtig sehe oder optische Täuschung, das deine Zähne auch etwas darunter gelitten haben. Denn die oberen Zähne wirken etwas aufgeraut und die unteren ganz matt, obwohl sie zuvor geglänzt haben. :/

    Ich hatte es selbst ganz gut vertragen, obwohl ich ja wirklich Angst hatte da ich auch relativ empfindlich bin. Nach der ersten Sitzung dachte ich auch: Ob ich dies wiederhole? Aber nach den öfteren und daher kürzeren Einwirkzeiten war es kein Problem mehr obwohl mein Zahnschmelz sich auch rau angefühlt hat.

    Dankeschön fürs einbinden der Berichte :)

    AntwortenLöschen
  12. Schade, dass dir das Set nicht gefallen hat! Ich hatte mal eines und war ziemlich zufrieden,meines war aber von einer anderen Marke.

    LG Lu

    AntwortenLöschen
  13. Bin gerade dabei mich über das Produkt zu informieren und was mir aufgefallen ist, ist dass du die Gele in der falschen Reihenfolge verwendet hast. Habe bei der Firma nachgefragt wie ich meine Zähne schützen kann und sie haben mir gesagt, dass das Desensitizing Gel nach dem Whitening Gel angewendet wird, um die Zähne einerseits vor neuen gelben Flecken zu schützen und andererseits um sensible Zähne zu schützen. Ich hoffe ich konnte dir diesbezüglich helfen bzw. dich aufklären, da es vermutlich schon zu spät ist. :) Wäre für mich interessant wie es sich bei richtiger Anwendung auf deine Zähne auswirkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu. Danke für deinen Kommentar.
      Ich habe mich vor meinem Post ausführlich informiert, wie ich das Desensitizing Gel anwenden kann. Daher muss ich sagen, dass nach deinem Kommentar andere Blogger, die genau dieselbe Reihenfolge verwendet haben, es auch falsch gemacht haben.
      Richtige Anwendung hin oder her. Es ändert nichts an der Tatsache, dass meine Zähne nach der ersten Anwendungen schmerzempfindlich waren und ich daher das Set nicht weiter testen konnte, weil mir deswegen der Appetit verging.

      Löschen


Vielen Dank für deinen lieben Kommentar ♥ Ich freue mich über jeden Einzelnen!

Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder ähnliches ohne Bezug zum Blogpost, sowie beleidigende Kommentare sind nicht gestattet und werden unverzüglich gelöscht!

Anregungen, Kritik oder Linkempfehlungen könnt ihr mir gerne per Kontaktformular hinterlassen!

Werbung

Community

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de All Women Sites Ebuzzing - Top Blog - Beauty beautywunder.de Follow

Like us on Facebook

Google Friend Connect