Review | Kiko Sun Protection Factor

Mittwoch, Juni 11, 2014

Die heißen Tage haben uns mittlerweile erreicht und ich hatte Zeit einige Sonnenschutzprodukte auszutesten.

Vor einigen Wochen erhielt ich ein prall gefülltes Päckchen mit Sonnenschutzprodukten von Kiko und ich war sehr gespannt auf die Wirkung. Ich wusste vorher gar nicht, dass Kiko diese Sparte anbietet.


Ihr seht ihr nur einen kleinen Teil des Sortiments. Denn die Sun Protection Factor Serie von Kiko besteht aus 20 verschiedenen Sonnenschutzprodukten, was mich selbst überrascht.
Die Sun Protection Factor Serie enthält speziell entwickelte Formen, die für einen kompletten Schutz in der Sonne und eine intensive und langanhaltende Bräune sorgen und auch ohne Sonne natürlich und nuancierbar sein soll.

Die Serie besteht aus:
  • Niedrigem, mittlerem und hohem Sonnenschutz (12 Produkte)
  • Schutz und After-Sun für die Haare (2 Produkte)
  • After-Sun für Gesicht und Körper (2 Produkte)
  • Selbstbräuner für Gesicht und Körper (4 Produkte)



Kiko After Sun Mousse Glow


Das Mousse soll nach dem Sonnenbad die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und das Gefühl der Trockenheit und Überempfindlichkeit nach einem Sonnenbrand lindern. Außerdem enthält es goldfarbene Mikroperlen, die die Bräune unterstreichen soll.
Die Anwendung ist ganz einfach. Ohne zu schütteln, kann man das Mousse auf die Handfläche geben und großzügig auf der Haut verteilen. Die Haut wird wirklich mit Feuchtigkeit versorgt. Ein Spannungsgefühl oder Trockenheitsgefühl ist mir nicht aufgefallen. In der Sonne lässt sich der feine Glow gut erkennen und sieht auch nicht too much aus. Vor allem an den Beinen finde ich dieses Ergebnis sehr schön.
Ich mag das Mousse und es ist für aktuell 11,10 Euro bei Kiko erhältlich.





Sunscreen Spray SPF 10


Das Spray soll einfach aufzutragen sein und schwierige Zonen erreichen. Der Sonnenschutzfaktor ist sehr niedrig, daher ist dieses Spray nur für dunkle Haut geeignet, die schnell braun wird und bei intesnivem Sonnenbaden einen Sonnenbrand bekommt. - also für mich :-).
Ich liebe ja wirklich Sonnenschutzsprays, aber mit diesem hier komme ich irgendwie gar nicht klar. Der Sprühbereich ist meiner Meinung nach viel zu groß. Hier muss man aufpassen, dass Textilien in näherer Umgebung keine Flecken bekommen. Daher habe ich mich entschieden, das Spray vorher in die Hände zu geben (vor allem, weil ich mich in der Wohnung eingesprüht habe) und dann zu verteilen. Das ging ganz gut und die Lotion ließ sich sehr gut verteilen. Wäre ich im Freibad, würde ich das Spray problemlos auf die Haut sprühen können.
Während dem Sonnen ist mir aufgefallen, dass die Haut nach dem Sunscreen Spray ziemlich stark glänzt und speckig wirkt. Am Wochenende habe ich ca. 30 bis 60 Minuten auf dem Balkon in der prallen Sonne verbracht und keinen Sonnenbrand erhalten. Daher finde ich den Schutz für diese Zeitspanne sehr gut.
Da ich den Sprühradius und das speckige Finish nicht mag, würde ich mir dieses Spray nicht kaufen.
150 ml sind für aktuell 14,90 Euro erhältlich.




Kiko Sunscreen Stick SPF 50


Der Sunscreen Stick soll die Bereiche Lippen, Augen oder Narben schützen. Das Finish ist transparent und hinterlässt somit keine Spuren. Der Stick selbst ist mit irgendwelchen weißen Kügelchen übersäht, die ich nicht zuordnen kann. Aufgrund der Größe kann der Stick problemlos auf die Lippen und Narben aufgetragen werden. Für die Augen ist der Stick meiner Meinung nach zu groß - unter die Augen wäre es möglich, aber auf das Augenlid leider nicht.
Beim Testen habe ich den Stick auf die Lippen aufgetragen. Leider hat mir das Feeling gar nicht zugesagt. Ich kann's euch leider nicht genau sagen, aber es hat sich irgendwie nicht pflegend genug angefühlt.
Ich bevorzuge entweder einen Lippenpflegestift oder eine Sonnencreme, die ich dann auf die Lippen schmieren kann.
9 g sind für aktuell 6,20 erhältlich.




Eye Contour Sunscreen SPF 50


Dieses Produkt ist vor allem für die Augenkontur und die Augenlider geeignet. Diese sollen durch den hohen Schutz die Augen vor Verbrennungen schützen.
Enthalten sind zwei Produkte: Die Creme besitzt eine weiche Konsistenz und wirkt stimulierend auf die Mikrozirkulation der Augenkontur, was Augenringe und Tränensäcke reduziert. Der Sonnenstick beugt dem Verlust von Geschmeidigkeit der Augenlider vor.
Beim Testen hat mir vor allem die Creme sehr zugesagt, die ich dann, wie Diana, auch im ganzen Gesicht angewendet habe.
Die Creme zieht schnell in die Haut ein und ist überhaupt nicht fettend. Den Stick habe ich hauptsächlich unter den Augen verwendet und der Auftrag war auch ganz einfach.
20 ml / 2 g sind für aktuell 7,60 Euro erhältlich.




After Sun Hair Repair Serum


Dieses Produkt ist ein reparierendes After-sun-Haarserum, die nach dem Sonnenbaden ins Haar eingearbeitet wird. Sie versorgt die durch Sonne, Wind und Wasser beanspruchte Haarstruktur intensiv mit Nährstoffen.

Für mich ist das Produkt eine Art Haaröl, das in die Haare eingearbeitet werden kann. Sie versorgt die Haare mit Feuchtigkeit und schützt sie vor weiteren Schäden. Das Haar sah frisch und gepflegt aus, sogar leicht glänzend, aber nicht fettig. Mir hat das Öl sehr gut gefallen und auch meine Haare haben sich wirklcih toll angefühlt.
100 ml sind für 9,00 Euro erhältlich.




Self Tanning Rapid Mousse


Das Self Tanning Rapid Mousse ist laut Kiko eine schnelle, feuchtigkeitsspendende Bräunungs-Mousse. Ohne zu schütteln, kann das Mousse auf die Handfläche gegeben und auf die Haut verreibt werden.

Bevor es richtig warm heiß wurde, habe ich das Self Tanning Rapid Mousse an meinem linken Bein aufgetragen, um einen direkten Vergleich zu erkennen. Das Produkt ist schnell eingezogen und hat bereits nach der zweiten Anwendung einen Effekt gezeigt. Die Haut wurde gleichmäßig gebräunt und ich konnte keine Flecken erkennen. Das Bräunungsergebnis war ein fast natürliches Braun, wobei Erfahrene den Unterschied bestimmt gemerkt hätten. Vor dem Auftragen ist auf jeden Fall ein Peeling zu empfehlen, um die Haut zu glätten und die Haut auf das Produkt vorzubereiten.
Als ich mich aber eine Weile nicht mehr eingecremt habe und das Peeling benutzt hatte, wurde das Ergebnis ganz komisch fleckig, weshalb ich daher nicht mit kurzen Hosen raus konnte. Nach einer Woche und weiteren Peelingvorgängen war meine Hautfarbe wieder normal und akzeptabel.

Wer sich mit dem Self Tanning Rapid Mousse beschäftigt, sollte auf jeden Fall nach dem Peelen immer das Produkt auftragen. Sonst sieht das wirklich hässlich aus und vor allem bei schönem Wetter möchte man ja viel Haut zeigen.
Ich persönlich verwende das Self Tanning Rapid Mousse nur an kälteren Tagen.
150 ml sind für 9,70 Euro erhältlich.



Fazit:
Es gibt Stärken und Schwächen bei dieser Seri. Die Produkte die mir zugesendet wurden, haben mir größtenteils gefallen. Vor allem das After-Sun Mousse und das After-Sun Hair Serum haben es mir sehr angetan und werden daher immer dabei sein. Das Self Tanning Rapid Mousse empfehle ich nur an kühleren Tagen. Das Sunscreen Spray hat optimalen Sonnenschutz geliefert, leider war mir das Finish etwas zu speckig und der Sprühradius zu groß - im Freibad macht das natürlich nichts mehr aus. Schlecht abgeschnitten haben bei mir die Gesichtsprodukte. Wobei ich bei dem Eye Contour Sunscreen die Creme sehr gut finde.
Insgesamt kann ich empfehlen, einen Blick auf die Serie zu werfen. Vielleicht ist das richtige Produkt für euch ja dabei. Wer einen Kiko Store hat, kann sogar gleich mal testen.



!! Übrigens erhält jeder, der bis zum 22. Juni Online bestellt eine Self Tanning Rapid Drops gratis dazu. !!


Wie gefällt euch die Sun Protection Factor Serie? Welche Marke nutzt ihr als Sonnenschutz?

Eure Geri ♥
PR-Sample

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. ich benutze meistens immer Sundance :) die kenn ich schon ewig und da weiß ich auch das es funktioniert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sun Dance habe ich früher auch immer benutzt, weil es einfach günstig war und seinen Zweck erfüll hat =)

      Löschen
  2. Tolle Review :). lch finde das Kiko After Sun Mousse Glow super spannend denn genau wie Du es schon beschriebst sieht es auf Beinen bestimmt richtig toll aus. Auch das der goldene Schimmer nur dezent ist gefällt mir. Das Haaröl klingt auch super . . . werde ich mir wenn ich wieder in Hannover bin mal genauer ansehen.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. sooo viele sonnenschutzprodukte :D ich persönlich finde eine seperate augencreme unnötig. es reicht, wenn man ein produkt fürs ganze gesicht hat und eins für den körper. (es sei denn man hat eine kombilösung, welche auf beides passt.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher hab ich auch nur eine Sonnencreme für alles benutzt, daher stimme ich dir zu. Eine separate Augencreme ist unnötig.

      Löschen


Vielen Dank für deinen lieben Kommentar ♥ Ich freue mich über jeden Einzelnen!

Kommentare mit Verlinkungen, Blog-Links oder ähnliches ohne Bezug zum Blogpost, sowie beleidigende Kommentare sind nicht gestattet und werden unverzüglich gelöscht!

Anregungen, Kritik oder Linkempfehlungen könnt ihr mir gerne per Kontaktformular hinterlassen!

Werbung

Community

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de bloglist.de Deine moderierte Blogliste Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de All Women Sites Ebuzzing - Top Blog - Beauty beautywunder.de Follow

Like us on Facebook

Google Friend Connect